Konvoi nach Kroatien: „Angst vor weiteren Beben“

Ein verheerendes Erdbeben hat am 29. Dezember Kroatien erschüttert - das heftigste seit Hunderten von Jahren. Am stärksten betroffen sind die Städte Petrinja, Sisak und Glina unweit von Zagreb. Dort sind Tausende Häuser beschädigt oder zerstört. krone.tv begleitete einen privaten Hilfskonvoi aus Österreich, sprach mit den Helfern und besuchte die Betroffenen. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.