Kritik an Astrazeneca-Stopp: Forscher fordern “systematisches Abwägen”

Wegen vereinzelter Verdachtsfälle von Thrombosen nach einer Astrazeneca-Impfung wird das Präparat für unter 60-Jährige in Deutschland ausgesetzt. Dafür erntet die Regierung nun Kritik von mehreren Forschern. Sie warnen eindringlich vor einer Impfverzögerung.

...weiterlesen auf n-tv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.