Kunsthaus Zürich: Umstrittene Sammlung des „Kanonenkönigs“

Der Waffenfabrikant Bührle belieferte die Wehrmacht und profitierte von Zwangsarbeit. Das Kunsthaus Zürich zeigt seine Sammlung – ohne Kontext für Besucher. Beteiligte Historiker kritisieren das. Von Vera Rudolph.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.