Kurz-Beraterin: „Projekt Ballhausplatz“ kein Thema

Kanzler-Beraterin Antonella Mei-Pochtler kennt das „Projekt Ballhausplatz“ - jene inoffizielle Wahlkampfstrategie, die Sebastian Kurz ins Kanzleramt verhalf - nur aus den Medien. „Das war zu keiner Zeit Gesprächsthema“, sagte die Leiterin der Kanzleramts-Strategiestabsstelle „Think Austria“ am Dienstag im Ibiza-U-Ausschuss. Sie hatte Kurz bereits 2017 im Wahlkampf, der letztlich zur Kanzlerschaft führte, beraten. Zuvor hatte Ex-ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner von türkisen „Spenden-Rallyes“ berichtet.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.