Lehrerverband fordert wegen Corona-Lücken freiwilliges Zusatz-Lernjahr

Ein Mund- und Nasentschutz liegt im Unterricht in der Jahrgangsstufe elf am staatlichen Gymnasium Trudering in München auf einem Weltatlas.

Die durch den Lockdown verursachten Versäumnisse seien zu groß, als dass alle Schüler sie parallel zum fortlaufenden Unterricht aufholen könnten, schreiben die Pädagogen. Das vorgeschlagene Förderkonzept soll zwei Milliarden Euro kosten.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.