Lockerungen wegen sinkender Zahlen in Italien

Nach etwas sinkenden Corona-Zahlen mit knapp 13.000 Neuinfektionen treten in einigen Teilen Italiens Lockerungen bei den Maßnahmen in Kraft. Die wirtschaftsstarke Lombardei mit ihren rund zehn Millionen Einwohnern ist seit Sonntag keine „rote Zone“ mit strengen Ausgangsverboten mehr, sondern orange. Viele Geschäfte dürfen nun wieder öffnen. Den Erlass dazu hatte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Samstag in Rom unterschrieben.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.