Luchs in Tirol erstmals genetisch nachgewiesen

In Tirol ist erstmals der genetische Nachweis erbracht worden, dass sich ein Luchs herumtreibt. Die DNA-Proben wurden von einem gerissenen Reh in Weißenbach (Bezirk Reutte) Anfang des Jahres genommen. Seit 2016 wurden im Bundesland in den Bezirken Reutte und Landeck mindestens vier Luchsindividuen gesichtet oder aufgenommen. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.