Ludwig rügt Dornauer: „Diskussion entbehrlich“

Die SPÖ begibt sich wieder einmal in einen internen Zwist – Anlass ist diesmal die Frage, ob man eine eigene Kandidatur zur Bundespräsidentschaftswahl 2022 aufstellen soll. Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer empfahl seiner Partei die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures als „überaus geeignete Kandidatin“. Wiens mächtiger SPÖ-Chef und Bürgermeister Michael Ludwig bremst nun aber: Eine Diskussion darüber sei derzeit „entbehrlich“, ließ Ludwig über die Landespartei ausrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.