Maschinelles Lernen: Google lädt zur „Blob Oper“

Wie maschinelles Lernen dabei helfen kann, neue Musik zu erschaffen, demonstriert Google im Rahmen seines „Arts & Cultures“-Projekts jetzt mit der „Blob Opera“. Die vier namensgebenden Blobs (englisch für „Klecks“) sorgen dabei nicht nur für Unterhaltung bei Jung und Alt, sondern lassen auch festliche Stimmung aufkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.