Maskensünder (16) schlägt Polizist ins Gesicht

Ein 16-Jähriger war am Mittwoch in Wien-Brigittenau in einer U-Bahn-Station ohne Mund-Nasen-Schutz unterwegs. Als ihn Beamte der Bereitschaftseinheit kontrollieren wollten, lief er zunächst davon. Die Polizisten holten den Staatsbürger der Russischen Föderation ein, der einem Uniformierten daraufhin mit der Faust ins Gesicht schlug! Der Grund für das Verhalten des Burschen: Er hatte Drogen bei sich.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.