Massenpanik: Dutzende Tote bei Fest in Israel

Bei einer Massenpanik auf einem jüdischen Fest im Norden Israels sind nach jüngsten Medienangaben mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Ein Sprecher des Rettungsdienstes Magen David Adom sprach am frühen Freitagmorgen von einer „unfassbaren Katastrophe“. Mehr als 100 Menschen wurden verletzt, viele lebensgefährlich. Einige Zehntausend Gläubige - vor allem Ultraorthodoxe - hatten in Meron den jüdischen Feiertag Lag Baomer begangen. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.