Mehr Corona-Patienten in Intensivbehandlung als angegeben

In Kärnten müssen zehn Patienten, die Corona überwunden haben, weiter intensivmedizinisch behandelt werden. Doch diese Zahl scheint bei den offiziellen Zahlen der Patienten auf Intensivstationen nicht auf. Primarius Likar fordert vom Bund, Zählweise anzupassen, weil das die Dramatik der Lage besser illustriere.

...weiterlesen auf Kleinezeitung.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.