Mexikanische Behörden finden über 3700 Knochenteile bei mutmaßlichem Mörder

Ermittler der kriminaltechnischen Untersuchung vor dem Haus des mutmaßlichen Serienmörders in Atizapan, Mexiko.

In der Nähe von Mexiko–Stadt finden Ermittler mehr als 3700 Knochenteile im Haus eines mutmaßlichen Serienmörders. Die forensische Analyse ergab, dass die Knochen zu 17 Personen gehören könnten.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.