Miba-Zukunftskonto ist 500 Millionen Euro schwer

Die Miba geht in die Vollen! Bis 2027 investiert das von Laakirchen aus agierende Technologieunternehmen mehr als 500 Millionen Euro in die Zukunft. Das Geld soll dabei nicht nur in Projekte fließen, sondern auch in Zukäufe, verrät Vorstandschef F. Peter Mitterbauer.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.