Mission „Optipom“ – wie Bayern zum globalen Pommes-Primus werden will

Belgien gilt bislang als das bedeutendste Fritten-Land in Europa. Doch dort herrscht gerade Krise. Im Freistaat wittert man nun die Chance, die Dominanz zu brechen. Mehr als 400.000 Euro Steuerzahlergeld fließen in ein erstaunliches Pommes-Projekt.

...weiterlesen auf Welt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.