Nach Notruf lief Verletzter seinen Helfern davon

Ein 31 Jahre alter Oberösterreicher hat sich am Freitag bei einer Schneeschuhwanderung am Repenstein in Gaal (Bezirk Murtal) das Knie verdreht. Der Mann, der gut ausgerüstet war, konnte nicht mehr weiter und verbrachte die Nacht am Berg in einem Biwak. Laut Polizei rief er Samstag in der Früh telefonisch um Hilfe und wurde von Bergrettern ins Tal gebracht. Der Mann aus dem Bezirk Linz-Land nicht ins Spital gebracht werden und fuhr mit seinem Auto nach Hause.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.