Nacht der Angst in Myanmar: Panzer auf den Straßen

Zwei Wochen nach dem Putsch in Myanmar hat das Militär am Sonntag seine Muskeln spielen lassen und die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. Seit dem Abend waren in der größten Stadt Rangun zahlreiche Panzer auf den Straßen. Bei einer Kundgebung im Norden des Landes waren zuvor Schüsse gefallen. Viele Bürger rechneten mit Festnahmen und Gewalt. In der Vergangenheit hatte das Militär jeden Widerstand brutal niedergeschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.