Neapels kriminelle Banden: Scheinheilige

Leere Uferstraße: Während in Neapel Ausgangssperren verhängt werden, wird die Mafia immer stärker.

Im süditalienischen Neapel sind sie aus dem Straßenbild nicht mehr wegzudenken: Wandgemälde von verstorbenen Kriminellen. Die Stadt will dagegen jetzt vorgehen. Dabei wächst das Bedürfnis nach dieser Art des Gedenkens.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.