Neuer Anlauf für Erhöhung des Wohnbeihilfe-Limits

Während die Mieten immer teurer werden, hat das Land statt 85 Millionen Euro im Jahr 2010 zuletzt nur 52 Millionen Euro an Wohnbeihilfe ausbezahlt. Aus Sicht der SPÖ hängt das mit einer seit 2009 eingefrorenen Obergrenze zusammen. Förderansuchen werden nur bei einem Quadratmeter-Preis unter 7 Euro genehmigt.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.