Neujahrskonzert ohne Livepublikum im Musikverein

Im Goldenen Saal des Musikvereins läutet am Freitag das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker das jungfräuliche Jahr 2021 ein. Traditionell wird das Konzert angesichts der Coronalage unter Riccardo Muti jedoch keineswegs. So kommt das Klassikgroßevent heuer erstmals gänzlich ohne Livepublikum aus. Zumindest programmatisch setzt man aber auf altvertraute Klänge. Das Neujahrskonzert 2022 werde Daniel Barenboim dirigieren, gab das Orchester am Freitag bekannt. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.