Noch immer nicht alle Schüler mit Laptops versorgt

Auch ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie gibt es in Österreich noch immer Schüler, die nicht für den Fernunterricht ausgestattet sind. Es gebe zwar keine konkreten Zahlen, sagt Diakonie-Vizedirektor Martin Schenk. Ein Rundruf in diversen Lerncafés, Sozialberatungsstellen und Brennpunktschulen zeige aber, dass noch immer nicht alle Schüler mit digitalen Geräten versorgt seien. „Das kommt dann und wann noch immer vor“, bestätigt auch der oberste Lehrervertreter Paul Kimberger.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.