NÖ: Frühwarnsystem soll Corona-Abriegelung trotzen

Frühzeitig wollen die niederösterreichischen Behörden gegen weitere Ausreisetests oder Abriegelungen vorgehen. Durch ein Vorwarnsystem sollen die Bezirkshauptmannschaften erst informiert und dann schnelle Maßnahmen ergriffen werden. Auch in neue Tests und die Vorfinanzierung der Impfzentren wird aber investiert - 32,8 Millionen Euro fließen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.