Nord Stream 2: Es werden wieder Rohre verlegt

Vorgänger der „Fortuna“: Das russische Verlegerchef „Akademik Tscherski“ im Hafen der Mukrans auf der Insel Rügen (Archivbild aus dem September 2020).

Zuletzt hatte der Widerstand gegen die Gaspipeline Nord Stream 2 zugenommen, nun sind die Bauarbeiten wieder aufgenommen worden, trotz amerikanischer Sanktionen und Kritik von Umweltschützern.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.