Notruf-Affäre: Justiz bietet Gaisch Geldbuße an

Dieses Telefonat hatte für Schlagzeilen gesorgt: Der steirische Polizeioffizier Alexander Gaisch drohte gut hörbar einem Kollegen damit, ihm „die Wadln virezurichten“, da ihn dieser nicht erkannt hatte. Der Ausrutscher hat für Gaisch nun Konsequenzen - nimmt er eine angebotene Diversion nicht an, muss er vor Gericht.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.