Nuklearexperte Georg Steinhauser: “Die Einwohner sind stigmatisiert”

Infolge eines starken Erdbebens mit anschließendem Tsunami am 11. März 2011 wurden in Japan insgesamt 18.500 Menschen getötet. Die sozialen Folgen seien aber die eigentliche Katastrophe, sagt Nuklearexperte Georg Steinhauser.

...weiterlesen auf Kleinezeitung.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.