Pass-Posse um enge Vertraute von FPÖ-Chef Kickl

In den aktuellen Polit-Hickhack um den Zugang zur österreichischen Staatsbürgerschaft mischt sich jetzt eine skurrile Story aus FPÖ-Kreisen. Die oberösterreichische Abgeordnete zum Nationalrat, Susanne Fürst, stellte kürzlich den Antrag für einen ungarischen Pass – und hat die Idee in der Zwischenzeit wieder verworfen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.