Polit-Dramaturgie der letzten Koalitionsstunden

Die Innsbrucker Koalition ist hinüber. Das war sie schon vorher, aber nun ist es offiziell. Für das Ende hatten sich die Fraktionen offenbar eine Show überlegt, die Ausdruck sein – und vielleicht auch Eindruck machen sollte. Eine Partei nach der andern verließ – nicht ohne den scheinbar obligatorischen Redebeitrag – den Raum. Am Ende saßen die Grünen und zwei Rote allein im Saal. Ein Stimmungsbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.