Populist Schaparow gewinnt Wahl in Kirgisistan

Drei Monate nach Unruhen, die den damaligen Staatschef Scheenbekow zum Rücktritt gezwungen hatten, ist der Populist Sadyr Schaparow als klarer Sieger aus der Präsidentenwahl hervorgegangen. Auf Schaparow entfielen nach den am Sonntag vorliegenden Zahlen der Wahlkommission fast 80 Prozent der Stimmen. In einem zugleich abgehaltenen Referendum über Verfassungsänderungen stimmten die Kirgisen demnach mit mehr als 80 Prozent für eine stärkere Rolle des Präsidenten.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.