Portugal übernimmt EU-Vorsitz von Deutschland

Jedes halbe Jahr wechselt der EU-Vorsitz unter den Mitgliedstaaten. Seit dem 1. Jänner ist zum vierten Mal Portugal an der Reihe. Das Land mit rund zehn Millionen Einwohnern hat damit im ersten Halbjahr 2021 maßgeblichen Einfluss auf die Zeitpläne und Themensetzung in der EU. Die sozialdemokratische Regierung in Lissabon will im Gefolge der Corona-Krise einen Fokus auf die Beschäftigung, Armutsbekämpfung und auf Investitionen in den europäischen Gesundheitsschutz legen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.