Prozess um Fahrt in Fußgänger: 44-Jähriger nennt “Hass und Wut” als Motiv

Als der Angeklagte seine Freundin und deren Tochter auf dem Gehweg sieht, drückt er aufs Gaspedal. Im Prozess wegen fünffachen Mordversuchs und Körperverletzung spricht der 44-Jährige von einer Spontantat. Die Anklage hingegen vermutet Rache als Tatmotiv.

...weiterlesen auf n-tv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.