Rendi-Wagner: „Augen zu und durch“-Politik beenden

Ende Dezember waren 520.919 Personen in Österreich arbeitslos oder befanden sich in einer Schulung. Die Corona-Pandemie setzt dem Arbeitsmarkt also weiterhin sehr stark zu. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat am Donnerstag die aus ihrer Sicht wichtigsten Maßnahmen, die jetzt notwendig sind, vorgestellt. Die „Augen zu und durch“-Politik der türkis-grünen Regierung sei jedenfalls nicht geeignet, die „größte Krise seit 1946“ zu bewältigen. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.