Reporter ohne Grenzen: 2020 mindestens 50 Medienschaffende getötet

Journalismus bleibt ein lebensgefährlicher Beruf. Laut Reporter ohne Grenzen wurden 2020 in Mexiko, dem Irak, Afghanistan, Indien und Pakistan besonders viele Medienschaffende ermordet.

...weiterlesen auf Spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.