Rolle der Türkei in Nordsyrien: Die Furcht vor dem Fall Idlibs

Trümmer am 10. Juni in Ibelin nach einem Luftangriff des syrischen Regimes

Im Norden Syriens herrscht die Türkei über vier Gebiete mit einer Bevölkerung von vier Millionen Menschen. Neue Flüchtlingsströme, etwa aus Idlib, sollen dorthin gelenkt werden. Am 10. Juli könnte eine Resolution auslaufen, die Hilfslieferungen ermöglicht.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.