Routine im Job: Tröstlicher Trott

Fischstäbchen

Immer dasselbe zu machen, ist anstrengend und enervierend. Sich ständig an neue Aufgaben zu gewöhnen, auch. Langweilig kann beides sein. Wie wichtig Routine ist, merkt man erst, wenn sie plötzlich wegbricht.

...weiterlesen auf Sueddeutsche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.