Schnabeltiere haben zehn Geschlechtschromosomen

Ein Schnabeltier (Ornithorhynchus anatinus) hat nicht wie gewöhnliche Säugetiere - inklusive Menschen - zwei Geschlechtschromosomen, sondern zehn. Diese reihen sich pärchenweise in einer fünf Sex-Chromosomen langen Kette aneinander, wenn das Erbgut für die nächste Generation in die Geschlechtszellen aufgeteilt wird, berichten Forscher über ihre neue Entdeckung. Neue Erkenntnisse auf dem Gebiet gibt es auch von Emu und Pekingente.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.