Schönborn: Warum eine Religion „herauspicken“?

Die sogenannte Islam-Landkarte, die mehr als 600 muslimische Organisationen, Verbände und Moscheen in Österreich auflistet, ruft immer mehr Kritiker auf den Plan. Am Freitag meldete sich Kardinal Christoph Schönborn zu dem umstrittenen Thema zu Wort und fragte in einem Kommentar, warum eine Religion „herausgepickt“ worden sei. Er schlägt einen „Atlas aller anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften“ vor. Unterdessen stellte die Polizei auch in St. Pölten „Warnschilder“ sicher, die wie in Wien und Linz in der Nähe von islamischen Einrichtungen angebracht worden waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.