Schwedisches 5G-Netz bleibt in nordischer Hand

Bei der Versteigerung neuer Lizenzen für das schwedische Mobilfunknetz haben ausschließlich skandinavische Firmen das Rennen gemacht. Wie die schwedische Post- und Telekommunikationsbehörde PTS am Dienstagabend mitteilte, gingen 15 Lizenzen im 3,5-GHz-Band an die schwedischen Firmen Hi3G Access, Net4Mobility und Telia Sweden. Teracom, eine Partnerschaft zwischen dem schwedischen Telekommunikationsunternehmen Tele 2 und dem norwegischen Unternehmen Telenor, war der einzige Gewinner der Auktion für das 2,3-GHz-Band mit acht Lizenzen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.