Serbien schenkt Nordmazedonien Tausende Impfdosen

Endlich ist es auch in Nordmazedonien so weit: Das kleine Balkanland soll den ersten Impfstoff erhalten - und zwar als eine Spende des Nachbarlandes Serbien. Die Regierung in Belgrad hat angekündigt, den südlichen Nachbarn 8000 Dosen des Pfizer-Impfstoffs kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die für Donnerstag angekündigte feierliche Übergabe an der Grenze musste allerdings wegen der notwendigen Prüfung der technischen Dokumentation kurzfristig um einige Tage verschoben werden.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.