Slalomspezialist kämpft jetzt auf eigene Rechnung

Jetzt ist es fix: Johannes Strolz verliert für die kommende Saison seinen ÖSV-Status. Aufhören ist für den 28-Jährigen, der in der abgelaufenen Saison nach einem Stolperstart immer besser in Fahrt kam, aber noch lange nicht. Während er aktuell auf dem Polizeiposten Dornbirn seinen Dienst versieht, plant er bereits intensiv sein Weltcupcomeback.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.