So ließ der Kaiser seinen besten General ermorden

Als Feldherr, Geldgeber und Organisator hatte Wallenstein dem Kaiser die Macht gerettet. Aber als der Generalissimus sich nach 1632 daran machte, den Dreißigjährigen Krieg zu beenden, witterte sein Herr Verrat und entsandte die Mörder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.