Stadt überprüft Pläne nach tödlichem Strom-Unfall

Es war ein tragischer Unfall am Montagnachmittag auf der Baustelle am Museumsplatz in Salzburg: Ein Arbeiter (50) starb durch einen Stromschlag. Unklar ist, wie es dazu kommen konnte: So hieß es anfangs, dass das defekte Erdkabel gar nicht in den Plänen eingezeichnet war. Dem hält die Stadt entgegen: „Es werde geprüft.“

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.