Start der U5-Baustelle trifft 33.000 Autofahrer

Für die Baustellenkoordination der Stadt Wien erweist sich der Lockdown als Glück im Unglück: In der Nacht am 11. Jänner beginnt nämlich der Mega-Bau des Linienkreuzes U2/U5 rund um das Rathaus und die künftige U5-Station Frankhplatz. Die Verkehrsmaßnahmen treffen täglich 33.000 Autofahrer - vier Jahre lang.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.