Stefanie Sargnagel: »Ich trinke schon im Lockdown, aber total anders. Es ist frustrierend«

Sie bringt die Pubertät hinter sich, beginnt zu arbeiten, dann kommt Corona – nur eins bleibt gleich im Leben der Schriftstellerin Stefanie Sargnagel: Es gibt ständig was zu trinken. Wie wichtig ist Alkohol für unser Sozialleben?

...weiterlesen auf Spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.