Südafrika-Mutation: Nächster Fall in Kaserne

In der obersteirischen Kaserne Aigen gibt es einen weiteren Fall der südafrikanischen Mutation des Coronavirus. So liegen nun die drei noch offenen Sequenzierungsergebnisse vor. Demnach sind zwei der untersuchten Covid-Infektionen keine Südafrika-Varianten, bei der dritten liege aber eine „leichte Infizierung“ mit B.1.351 vor.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.