Südafrikanische Mutation: Weitere Fälle in Tirol

Die südafrikanische Virus-Mutation mit dem Kürzel B.1.351 ist in Tirol offenbar schon länger verbreitet: Nachdem am Samstagmittag fünf bestätigte Fälle im Zillertal bekannt geworden waren, haben weitere Stichprobenanalysen der AGES ergeben, dass für zwei weitere Proben die südafrikanische Virusmutation retrospektiv nachgewiesen werden konnten. Betroffen sind die Bezirke Innsbruck-Land und Stadt.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.