Test-Pläne vorerst ohne Segen der Opposition

ÖVP und Grüne müssen die Berufsgruppentests und das sogenannte Rein- oder Eintrittstesten bei Veranstaltungen vorerst ohne SPÖ und NEOS beschließen. Der SPÖ fehlen im aktualisierten Entwurf für die Teststrategie noch zwei „zentrale“ Punkte, etwa die gesetzliche Verankerung des „Wohnzimmertestens“. Für die NEOS war das Vorgehen einmal mehr „dilettantisch“ - der Entwurf wurde erst unmittelbar vor Beginn des Gesundheitsausschusses am Nachmittag übermittelt. Grünen-Klubchefin Sigrid Maurer will nun bis zum Plenum weiter verhandeln und damit die SPÖ an Bord holen, die ankündigte: „Wenn man das bis Donnerstag reparieren kann, dann sind wir dabei.“

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.