Tiefschlag für Familie: Anwalt fordert Freispruch

Es ist wie ein neuerlicher Faustschlag ins Gesicht der Angehörigen: Der Anwalt des 17-Jährigen, der einem Familienvater (38) im Juni 2020 einen tödlichen Faustschlag versetzt haben soll, meldete Nichtigkeitsbeschwerde gegen das Urteil – zwei Jahre bedingt – an. Nun muss der OGH die behauptete Notwehr prüfen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.