Tiwag: Rechnungshof ortet politische Einflussnahme

Der Bundesrechnungshof hat die Gebarung des zu 100 Prozent im Eigentum des Landes stehenden Tiroler Energieversorgers Tiwag überprüft und dabei eine politische Einflussnahme seitens der regierenden ÖVP geortet. Unter anderem habe die Tiwag eine Sonderdividende für die Hypo Tirol Bank und auf Wunsch des Eigentürmers Dividenden für das Tiroler Impulspaket ausgeschüttet. Die Oppositionsparteien reagierten mit Kritik.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.