Top 10: Das sind die beliebtesten Konsolen der Welt

Aktuell verkauft sich die Nintendo Switch wie geschnitten Brot. Nur die PS5 und Xbox Series X scheinen momentan noch höher im Kurs zu stehen. Doch welche Konsolen sind eigentlich die beliebtesten, wenn man einen Blick auf die komplette Gaming-Historie wirft? Wir haben die Top 10 für euch zusammengetragen!

Die meistverkauften Konsolen der Welt – eine „alte Möhre“ ist der Spitzenreiter

Die erste Konsole ist mittlerweile mehr als 50 Jahre alt. Im Jahr 1968 entwickelte Ralph Baer die Brown Box, die einigen Gaming-Urgesteinen unter dem Namen Magnavox Odyssey bekannt sein sollte. Rund 350.000 Geräte wurden verkauft – genug um damals die Produktion zweier Nachfolgemodelle anzuschieben.

Heutzutage klingen die Absatzzahlen des Konsolen-Urvaters beinahe lachhaft. Aktuelle Modelle verkaufen sich inzwischen millionenfach. Doch welche Konsolen haben sich bis heute eigentlich am besten verkauft? Statista hat eine entsprechende Übersicht veröffentlicht, die genau diese Frage beantwortet. Vorhang auf für die 10 beliebtesten Spielekonsolen der Welt!

verkaufte Einheiten: 81,09 Millionen

Die PSP entpuppte sich für Sony als voller Erfolg. Die Handheld-Version einer PlayStation sorgte bei den Spielern für Begeisterung und verkaufte sich wie warme Semmeln. Mehr als 80 Millionen Mal wurde die PlayStation Portable verkauft und wird auch heute noch von einigen Spielern als Emulator für andere Handheld-Konsolen genutzt.

Trotz des Fehlschlags des Nachfolger, der PS Vita, wünschen sich viele Spieler, dass Sony dem Handheld-Markt noch einmal eine Chance gibt – auch wir bilden da keine Ausnahme.

verkaufte Einheiten: 81,51 Millionen

Als Nachfolger des Game Boy Color musste der Game Boy Advance 2001 in große Fußstapfen treten – was ihm mit Bravour gelang. Rund 82 Millionen Einheiten wurden bis heute von der Handheld-Konsole verkauft, obwohl es einige Kritik am Design gab. Vor allem der spiegelnde Bildschirm und die fehlende Hintergrundbeleuchtung wurden beanstandet – zwei Kritikpunkte, die mit dem Game Boy Advance SP ausgebügelt wurden.

verkaufte Einheiten: 85,8 Millionen

Mit der Xbox 360 lieferte sich Microsoft ab 2005 über mehrere Jahre hinweg ein dichtes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Sonys PlayStation 3. Fast 86 Millionen Mal ging die Konsole in seinen unterschiedlichen Versionen über die Ladentheke, erst im April 2016 gab man bekannt, dass die Produktion eingestellt wird.

verkaufte Einheiten: 87,41 Millionen

Man konnte es sich fast denken: Die PlayStation 3 belegt Platz 7 und positioniert sich damit ganz knapp vor der Xbox 360. Im Vergleich zur Microsoft-Konsole verbaute Sony in der PS3 einen Blu-Ray-Player und bot seinen Online-Service kostenlos an. Auch der eingebaute Cell-Prozessor der PS3 war den Chips der Konkurrenzkonsolen zwar auf dem Papier weit überlegen, viele Entwickler beklagten sich jedoch darüber, dass die neuartige Architektur das Programmieren der Spiele erschweren würde.

verkaufte Einheiten: 101,64 Millionen

Deutlich besser als die PS3 und Xbox 360 verkaufte sich die Nintendo Wii. Die kleine Heimkonsole konnte viele Spieler dank seiner einfachen Bewegungssteuerung in den Bann ziehen. Diese sorgte dafür, dass auch kleine Kinder oder ältere Menschen, die vorher nie eine Konsole benutzt hatten, sich fix mit dem Gerät vertraut machten. Mehr als 100 Millionen Mal verkaufte sich die kleine Heimkonsole, was unter anderem auch am deutlich geringeren Preis im Vergleich zur PS3 und Xbox 360 liegen dürfte.

Da konnte man als Spieler auch mal darüber hinwegsehen, dass die Wii deutlich weniger Hardware-Power bot.

verkaufte Einheiten: 102,5 Millionen

Mit der ersten PlayStation setzte Sony 1994 das Fundament für seine erfolgreiche Konsolenreihe. Die Produktion wurde im Jahr 2006 eingestellt, bis dahin verkaufte sich die Heimkonsole jedoch sagenhafte 102,5 Millionen Mal und sorgte selbst bei Nintendo für erstaunte Gesichter. Mit einem derart großen Erfolg hatte wahrscheinlich keiner gerechnet, schließlich handelte es sich bei der PlayStation um Sonys erste Spielekonsole.

verkaufte Einheiten: 113,3 Millionen

Knapp am Treppchen vorbei schlittert die PlayStation 4. Sonys Heimkonsole verkaufte inzwischen stolze 113 Millionen Einheiten, durch den aktuellen PS5-Engpass werden es in den kommenden Monaten vielleicht noch ein paar mehr. Diese Konsolen-Generation konnte Sony klar für sich entscheiden, die Xbox One verkaufte sich nämlich nicht einmal halb so gut.

Das dürfte vor allem am anfänglichen Preisunterschied gelegen haben. Während Microsoft die Xbox One für 499 US-Dollar anbot, kostete die PS4 zum Release nur 399 US-Dollar. Auch mit der kurzzeitigen „Always on“-Strategie und dem Skandal um das erschwerte Weitergeben von Spielen machte sich Microsoft keine Freude.

verkaufte Einheiten: 118,69 Millionen

Zusammen mit dem Game Boy Color verkaufte sich der Game Boy fast 120 Millionen Mal – ein bahnbrechender Erfolg für Nintendo! Die fette Ur-Version ging bereits 1989 in Japan an den Start, in nachfolgenden Jahren erschienen eine transparente Special Edition sowie der kleinere Game Boy Pocket im Jahr 1996. Ein Jahr später erschien mit dem Game Boy Light eine verbesserte Variante mit zuschaltbarer grüner Hintergrundbeleuchtung.

1998 wurde es dann mit dem Game Boy Color so richtig bunt! Der Bildschirm konnte insgesamt 32.768 unterschiedliche Farben darstellen und bot eine Infrarot-Schnittstelle, die es erlaubte, drahtlos gegen andere Game-Boy-Spieler zu spielen.

verkaufte Einheiten: 154,9 Millionen

Wenn Nintendo einen Handheld anfasst, verwandelt er sich fast immer zu Gold. Das zeigt sich besonders eindrucksvoll am Nintendo DS. Fast 155 Millionen Einheiten wurden inzwischen abgesetzt, von diesen Zahlen kann die Nintendo Switch aktuell nur träumen. Die zuklappbare Mini-Konsole mit Touch-Bildschirm brachte nicht nur ein völlig neues Bedienungskonzept mit sich, sondern konnte auch viele Casual-Gamer in seinen Bann ziehen.

verkaufte Einheiten: 157,68 Millionen

Nintendo und Sony lieferten sich einen harten Schlagabtausch, am Ende macht die PlayStation 2 jedoch das Rennen. Fast 158 Millionen Mal wurde die inzwischen mehr als 20 Jahre alte Konsole verkauft – für Sony hat sich das Gerät also allemal bezahlt gemacht.

Denkt ihr, dass die Nintendo Switch, Xbox Series X/S oder PlayStation 5 sich in Zukunft auch einen Platz in der Top 10 sichern wird? Oder werden die alten Schinken ihre Platzierungen weiterhin wacker verteidigen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren auf Facebook!

...weiterlesen auf Giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.