Trotz Koalitionsversprechen: Deutsche Rüstungsexporte in Milliardenhöhe für Krisenregion Nahost

Ein Artillerieortungsradar COBRA (Counter Battery Radar) steht in der Alb-Kaserne in Stetten.

Nach dem Rekordjahr 2019 hat sich 2020 ein Abwärtstrend bei den Genehmigungen für deutsche Rüstungsexporte abgezeichnet. In eine besonders konfliktreiche Weltregion werden aber weiterhin in größerem Umfang Waffen und andere militärische Güter geliefert.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.